Verein: Torjägerkronen für unsere Nachwuchstalente

Lilly Heinrich und Anne-Katrin Weingardt ganz vorn

Zwei Nachwuchstalente unseres HSV haben sich die Torjägerkronen in unterschiedlichen Altersklassen erkämpft. Sie tragen damit zusätzlich zu der guten sportlichen Bilanz bei, die von unseren sieben Handballteams des HSV 1956 Marienberg in der vergangenen Saison 2016/17 mit den erreichten acht Podestplätze (2 Gold-, 3 Silber- und 3 Bronzemedaillen) erreicht wurden.

Unsere 13-jährige Lilly Heinrich, die schon in der Saison 2014/15 als E-Jugendliche die Torschützenbeste der gemischten Bezirksliga-E-Jugend war und jetzt zum erweiterten Kader der Landesauswahl Sachsens gehört, wurde diesmal erfolgreichste Werferin der D-Jugend-Bezirksliga. In 16 Partien erzielte sie 232 (!!) Tore, davon 19 vom Siebenmeterpunkt. Das ergibt einen überaus beachtlichen Durchschnitt von 14,5 Toren pro Spiel. Zudem hatte Lilly, die auch Bezirkspokalsieger mit der C-Jugend wurde und jetzt in die C- und B-Jugend des HSV wechselt, 102 Treffer mehr erzielt als die zweitbeste Werferin, Melina Wassel von der SG Zschorlau/Schneeberg (130/7).

Die Torjägerkrone der Verbandsliga West erkämpfte sich unsere 19-jährige Anne-Katrin Weingardt, wobei sie die meisten Feldtore (129) und insgesamt 169 Treffer (davon 40 Siebenmeter) in 21 Spielen erzielte. Mit ihrer 2. Frauenmannschaft wurde sie zudem Vizemeister der Verbandsliga West. Demnächst wird sie in der neu formierten Ersten spielen. Als Übungsleiterin war sie zudem an der Seite von Trainerin Katrin Stahr im weiblichen E-Jugend-Bereich tätig.

Der Vorstand des HSV 1956 Marienberg gratuliert beiden Torjägerinnen recht herzlich zu ihren sehr erfreulichen, beachtlichen und persönlichen Erfolgen und wünscht beiden für die im September beginnende neue Saison alles Gute und wieder gutes Wurfglück.
Zum Auftakt müssen beide mit ihren Teams (WJC bzw. HSV I) zu Bezirks- und HVS-Pokal-Spielen am 26.08.17 beim SV Rotation Weißenborn (12:00 Uhr und 16.00 Uhr) ran. (kgf)