F2: Kleines Team zeigt große Leistung

Verbandsliga West:
HSV 1956 Marienberg II – HSG Rückmarsdorf II 39:24 (18:8)

Unsere 2. Frauenmannschaft des HSV 1956 Marienberg wurde vor dem Spiel der Ersten mit der Silbermedaille für den 2. Platz in der Verbandsliga West und für die gewonnene Fair-Play-Wertung vom Spielwart Fabian Engel geehrt. Vorher hatte sie in ihrem ersten Heimspiel der neuen Saison im Stile eines Vizemeisters aufgespielt. Denn die nur mit zwei Wechselspielerinnen (je einmal Tor u. Feld) ersatzgeschwächt angetretene Sieben trumpfte groß auf und besiegte das mit 13 Spielerinnen personell deutlich besser besetzte 2. Frauenteam der HSG Rückmarsdorf unerwartet deutlich mit 39:24.

Die Bergstädterinnen begannen furios mit 6:1 (11.) und 9:2 (15.). Dank sehr starker Abwehrarbeit und einem super Angriffsspiel führten sie schon nach 17 Minuten mit 12:3. Torhüterin Julia Kluge gab ihrer Abwehr in dieser Phase und bis zur ihrer planmäßigen Auswechslung starken Rückhalt. Sie parierte u.a. zwei Siebenmeter. Die Seiten wurden mit einer beruhigenden, vorentscheidenden 10-Tore-Führung (18:8) unserer Sieben gewechselt. Dieser Vorsprung wurde danach ständig behauptet und nach dem 31:21 (53.) sogar noch weiter ausgebaut. Der große Jubel, der die sehr guten Aktionen unseres Teams ständig von den Rängen begleitete, brandete noch einmal auf, als der 16-jährigen Emily Mehlhorn ihre ersten drei Treffer für unsere Zweite zum 35:22, 36:22 und 39:24 gelangen. In der von den Schiedsrichtern sehr gut geleiteten, sehenswerten Verbandsliga-Partie führte Kristin Tippmann-Wendrock (4 Tore) als Spieldirigentin klug Regie und war auch Motivator in der Abwehr. Erfreulich war auch, dass die oberligaerfahrene Nikolett Pavel (3) mit dabei war. Peggy Süß (11) und Vivian Dresel (11/1) waren unsere besten Torschützinnen des Tages. Letztere und die Spieldirigentin sowie Michelle Schmähling und Lena Müller gaben anschließend ihr Debüt in unserer Ersten.

„Es war heute eine sehr gute kämpferische und spielerische Teamleistung, aus der einige noch herausragten. Michelle Schmähling hat heute ein super Spiel gemacht, vielleicht sogar ihr bisher bestes überhaupt im Frauenbereich. Auch Peggy hat bei ihrem 2. Spiel nach ihrer Babypause eine klasse Leistung geboten. Ein sehr gutes Spiel hat auch Vivian gemacht, wobei sie erneut sehr torgefährlich gespielt hat. Alle konnten wieder Treffer zum schönen Erfolg beitragen; das freut mich“, meinte ein sehr zufriedener Trainer Stefan Süßmilch, der hofft, dass sein Team demnächst diese gute Leistung bestätigen kann. Denn die Ergebnisse des 2. Spieltages zeigen, dass die Staffel sehr ausgeglichen ist: Von Platz vier bis zehn haben alle 2:2 Punkte. Es gibt daher noch viel zu tun, bevor man den angestrebten Klassenerhalt in Sack und Tüten hat.

Bilder vom Spiel

HSV II: Julia Kluge, Anna-Lea Schönherr – Lena Müller (1), Michelle Schmähling (6/1), Kristin Tippmann-Wendrock (4), Peggy Süß (11), Vivian Dresel (11/1), Nikolett Pavel (3), Emily Mehlhorn (3). (kgf)