F1: Ungefährdeter Sieg beim Tabellenletzten

Ioana-Anna-Maria Pocris gewinnt Torschützinnen-Duell
Sachsenliga: HC Glauchau/Meerane- HSV 1956 Marienberg 20:28 (Hz:8:13)

Ioana Anna-Maria Pocris (94) führt mit 147 Treffern die Torschützenliste der Sachsenliga an. Claudia Einenkel (14) vom HC Glauchau/Meerane ist auf Rang vier mit 125 Treffern.

Die 1. Mannschaft des HSV landete mit einem Rumpfteam beim Tabellenletzten HC Glauchau/Meerane einen ungefährdeten 28:20 Pflichtsieg. Das HSV-Team wurde damit ihrer Favoritenrolle gerecht. Durch die Niederlage der HSG Rückmarsdorf beim HC Leipzig II rückt unsere Erste drei Spieltage vor Saisonschluss auf den 2. Platz (26:12 Pkt.) vor. Da theoretisch die ersten sieben Teams noch Medaillenchancen und nur die beiden Ersten sich den Klassenerhalt bereits gesichert haben, bleibt es weiterhin spannend.

In Glauchau begannen die ersatzgeschwächt angetretenen HSV-Damen sehr konzentriert. Auf deren Auswechselbank befand sich leider nur Torhüterin Laura Monse. In den letzten 20 Minuten übernahm diesen Part dann Torhüterin Jessica Flemming. Die 16-jährige Frenzi Heft erzielte das 1:0. Nur wenig später stand das erste und einzige Mal Remis, sonst führte wir immer. Als sich nach dem 6:2 durch Spieldirigentin Kristin Tippmann-Wendrock auch alle anderen Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten, sah es nach einem sicheren Sieg aus. Zur Pause kam der HC aber wieder auf 8:13 heran, so dass die angestrebten Punkte noch nicht auf unserem Konto waren.

Nach dem Wiederanpfiff zogen die Bergstädterinnen spielentscheidend auf 20:9 (43.) davon und ließen auch danach (25:15/52.) nichts mehr anbrennen. Die mitgereisten Fans stärkten dem Team bestens den Rücken. Das Duell der beiden Torjägerinnen der Vereine gewann Ioana Anna-Maria Pocris gegen Claudia Einenkel mit 11:3 deutlich. Ioana führt die Torschützenliste jetzt mit 147 Toren vor Franziska Petalla (139), Jasmin Heinz (128) und C. Einenkel (125) an. Hier bleibt es weiterhin spannend.

„Es gibt heute nicht viel zu sagen. Das Spiel müssen wir ganz schnell vergessen. Ich bin nur mit dem erreichten sicheren Sieg zufrieden. Gegen den spielstarken HV C II, der am kommenden Sonnabend bei uns gastiert, müssen wir uns anders zeigen“, meinte unser Trainer Stefan Süßmilch, schon auf das schwere Restprogramm vorausblickend.

Bilder vom Spiel

HSV I spielte mit:
Jessica Flemming/ Laura Monse (Tor), Sylke Sowa (3), Kristin Tippmann-Wendrock (1), Lucie Hribova (3), Ioana Anna-Maria Pocris (11/7), Dresel (7), Frenzi Heft (3),

Karlgeorg Frank